Steuerspartipp 1: Einkauf in die 2. Säule

19. November 2020

Im Umfang der Vorsorgelücke können freiwillig Einkäufe in die 2. Säule vorgenommen werden, was das steuerbare Einkommen wesentlich reduzieren kann. Sie haben noch Zeit bis Ende Jahr!

In welchem Umfang dies möglich ist, sehen Sie in der Regel auf dem Vorsorgeausweis. Wir empfehlen, vor der Einzahlung den entsprechenden Betrag von Ihrer Pensionskasse bestätigen zu lassen. Gleichzeitig können Sie auch noch die korrekte Zahlungsverbindung verlangen. Und klären Sie auch ab, ob Ihre Pensionskasse Rückgewähr auf den freiwilligen Einkäufen bietet. Eine Rückgewähr würde das Verlustrisiko der Einkäufe bei einem Todesfall vor der Pensionierung eliminieren. Falls Sie unterschiedliche Lücken haben (z. B. aus Scheidung), dann ist wichtig, dass der freiwillige Einkauf in die richtige Lücke vorgenommen wird.

Da diese Einzahlung vollumfänglich vom steuerbaren Einkommen abziehbar ist, empfehlen wir diese im Hinblick auf die Steuerprogression allenfalls auf mehrere Jahre zu verteilen, nicht dass das Einkommen in einem einzelnen Jahr zu tief ausfällt.

Die grösste Steuersparrendite erreichen Sie in der Regel mit einer Einzahlung zwischen dem 50. und 60. Altersjahr. Dann bleibt das Geld am wenigsten lang liegen. Bedenken Sie, dass ein Kapitalbezug erst drei Jahre nach dem letzten Einkauf möglich ist beziehungsweise ein früherer Bezug zu unliebsamen Steueraufrechnungen führt.

In folgenden Fällen kann Kapital aus der 2. Säule bezogen werden:

  • Erreichen des Pensionsalters (je nach Pensionskasse bereits ab dem 58. Altersjahr)
  • Wechsel in die Selbstständigkeit (nicht bei Benutzung einer eigenen GmbH oder AG)
  • Kauf oder Investitionen in Eigenheim 
  • Beim definitiven Verlassen der Schweiz – jedoch nicht in ein EU/EFTA-Staat (allenfalls teilweise Auszahlung)

Während ein Kapitalbezug je nach Kanton zum Teil sehr privilegiert besteuert wird, muss eine Rente normal besteuert werden. Wobei neben der Steuerbelastung noch diverse andere Kriterien für den Entscheid zu berücksichtigen sind.

Lisa Piller hilft Ihnen bei weiteren Fragen gerne weiter:

+41 41 226 30 54
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!